Aktien für Einsteiger

– Alles, was Du wissen musst

Unser heutiger Blog richtet sich einmal an diejenigen unter euch, die bisher noch nichts oder nur wenig mit dem Börsenhandel zu tun hatten, aber vielleicht in Zukunft in Aktien investieren möchten. 

  • Wie beginnt man am besten mit dem Aktienhandel?
  • Was musst Du wissen?
  • Wie viel Geld musst Du haben?
  • Und ist das Ganze überhaupt sicher?

Die Antwort auf diese Fragen und warum Du Dich unbedingt mit sogenannten ETFs auseinandersetzen solltest, erfährst Du in diesem Blog.

Was sind Aktien?

Aktien sind Unternehmensanteile. Jedes Unternehmen kann sich ab einer bestimmten Größe dazu entscheiden, an die Börse zu gehen. Dort kann nun jeder Mensch Anteile an diesem Unternehmen kaufen, dadurch bekommt die Firma Geld. Die neuen Anteilseigner, also wir, die Aktionäre, sind nun Mitbesitzer eines Teils der Firma und verdienen Geld, wenn die Aktiengesellschaft Gewinne macht.

Das Schöne ist: Wirklich jeder kann sich an so einer Aktiengesellschaft beteiligen. Es sind Gemeinschaftsprojekte. Du kannst mit aktuell 150 € eine Aktie der Firma Apple kaufen – und Apple ist aktuell das wertvollste Unternehmen der Welt.

Wenn Apple seinen Wert weiter steigert und Gewinne erzielt, profitierst Du als Aktionär von steigenden Aktienkursen und den Dividenden. Die meisten großen Aktiengesellschaften schütten diese Dividenden aus. Es handelt sich um einen Teil der überschüssigen Gewinne, der an die Aktionäre verteilt wird. Die meisten amerikanischen Unternehmen schütten die Dividende quartalsweise aus. In Europa geschieht das meistens halbjährlich.

Sind Aktien riskant?

Aktien gelten als Risikoinvestment. Diversifiziert man jedoch breit, so hat man es mit der lukrativsten und gleichzeitig sichersten Anlageklasse überhaupt zu tun. Wo ist also der Haken? Warum sind so wenige Menschen hier in Deutschland in Aktien investiert? Der Grund ist die Schwankung der Kurse und die Angst vor dem Totalverlust.

Viele haben immer noch die Telekom Volksaktie im Hinterkopf. Was hat man sich Mühe gegeben, die Investition als sicheres Investment darzustellen. Leider hat die Aktie ihren Höchststand von damals nie wieder erreicht und somit kaum Geld für die Aktionäre verdient. 

Und was ist, wenn Du in ein Unternehmen investierst, welches vollständig insolvent geht und Du Dein gesamtes Geld verlierst? Das ist doch gerade für Leute mit wenig Geld viel zu riskant, oder?

Wie beginnt man mit Aktien?

Ein breit diversifiziertes Portfolio ist der Schlüssel zum Erfolg. Es sollte der erste Gedanke sein, den Du Dir als Investor stellen musst. Die meisten Menschen haben völlig falsche Vorstellungen, wie man richtig mit dem Aktienhandel beginnt. Sie glauben, man bräuchte irgendein Insiderwissen, um immer genau die richtigen Aktien herauszupicken, die in den nächsten Monaten hunderte von Prozent an Rendite machen.

Professionelles Investieren in Aktien hat damit nichts zu tun. Du brauchst weder Insider- noch Unmengen an Fachwissen, um erfolgreich in Aktien zu investieren.

Was ist Aktien Diversifikation?

Diversifikation beschreibt eine Verteilung des Risikos auf viele verschiedene Werte. Sie ist der heilige Gral des Investierens. Du solltest Dein Geld niemals nur in eine einzige Aktie stecken, sondern immer möglichst breit über mehrere verschiedene Aktiengesellschaften und vor allem Branchen streuen. 

Das gilt übrigens für Deine gesamten Investments. Ein Teil Deines Geldes kannst Du in Aktien stecken, ein Teil geht in Edelmetalle, ein Teil in Immobilien, ein Teil in Kryptowährungen und noch einer in P2P Kredite. Du kannst natürlich auch Vintage E-Gitarren sammeln oder in 50 Jahre alten Wein investieren. Die Möglichkeiten sind fast schon unbegrenzt.

Als langfristig sicherste und gleichzeitig rentabelste Alternative hat sich aber die Aktie etabliert. Hier solltest Du den größten Teil Deines Geldes anlegen. Je mehr verschiedene Aktien Du nun besitzt, desto weniger fällt das Risiko für jede einzelne von ihnen ins Gewicht.

Wie wähle ich die richtigen Aktien aus?

Die Auswahl der richtigen Einzelaktien ist die Königsdisziplin im Börsenhandel. Professionelle Aktienbewertung ist ein äußerst komplexes Feld. Selbst, wenn Du jetzt in 20 verschiedene Werte investierst, können dort ja nach wie vor eine Vielzahl schlechter Aktien stecken.

Brauchst Du also tatsächlich viel Fachwissen, um hier die richtige Wahl zu treffen? Wenn Du Dich für Aktieninvestments interessierst, würden wir Dir auf jeden Fall ans Herz legen, ein Buch über Börsengrundwissen zu lesen. Du solltest eine grundlegende Idee davon haben, wie die Börse und der Aktienhandel funktionieren und wie Preise zustande kommen. Alternativ kannst Du natürlich auch einen Kurs zum Thema kaufen. Das genügt dann aber auch.

Gerade am Anfang ist es wichtig, dass Du systematisch, aber möglichst einfach an das Thema herangehst. Die ideale Lösung hierfür sind ETFs.

Was sind ETFs und was nützen sie Dir?

Bei ETFs handelt es sich um passiv gemanagte Fonds. Für Börsenanfänger sind sie die ideale Anlageklasse, um langfristig erfolgreich Geld anzulegen. Der ETF ähnelt grundsätzlich dem Fonds, den Du bei Deinem Bankberater kaufen kannst. Ein Fonds sammelt das Geld von vielen verschiedenen Investoren ein und investiert es in unterschiedlichste Dinge, wie zum Beispiel Aktien. Mit dem gesammelten Kapital können viel größere Investitionsprojekte umgesetzt werden als es jeder einzelne Investor für sich hätte tun können.

Hinter so einem Fonds von Deiner Bank steht ein Fondsmanager, der darüber entscheidet, was mit dem gesammelten Geld geschehen soll. Der Manager eines Aktienfonds bestimmt also, in welche Aktien investiert wird. Fakt ist aber, dass selbst diese Profis nur selten in der Lage dazu sind, die wirklich perfekte Auswahl an Aktien zu treffen.

Deshalb sind ETFs ein so sinnvolles Anlageprodukt. Hinter diesem Fonds steht kein klassisches Fondsmanagement, das Geld wird stattdessen nach festen Regeln investiert. Ein ETF bezieht sich immer auf einen zugrundeliegenden Index, wie zum Beispiel unseren DAX in Deutschland. Ein ETF auf den DAX wird immer in die 40 Unternehmen investieren, die sich aktuell im DAX befinden und teilt das Geld je nach ihrer Gewichtung im Index auf. So bist Du von vornherein breit diversifiziert in eine Vielzahl unterschiedlicher Unternehmen investiert.

Wenn ein Unternehmen aus dem DAX heraus fällt und durch ein anderes Unternehmen ersetzt wird, passiert das automatisch auch in Deinem ETF. So hast Du den Vorteil, dass Du immer in starke Aktiengesellschaften investiert bist und Du sparst sogar noch eine Menge Geld. Da kein aktives Fondsmanagement bezahlt werden muss, sind ETFs deutlich günstiger als aktiv gemanagte Fonds von Deiner Bank.

Wie investiere ich in ETFs?

Um einen ETF zu kaufen, benötigst Du lediglich ein Konto bei einem Broker. Hier gibt es eine Vielzahl verschiedener Anbieter, die sich alle voneinander unterscheiden. Bei der Wahl Deines Brokers gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten. Wir haben Dir hierzu ein eigenes YouTube Video gedreht: 

Dein Brokerkonto ähnelt sehr Deinem Konto bei der Bank. Du kannst damit zwar nicht im Supermarkt, dafür aber an der Börse einkaufen. Du zahlst einfach eine beliebige Summe Geld ein und kannst mit diesem Geld Aktien und ETFs kaufen und diese jederzeit auch wieder verkaufen.

 Ein Wichtiger Tipp: 

Aktien und ETFs sind immer Langzeitinvestments. Du solltest ihnen Zeit geben, sich zu entwickeln. Einen ETF solltest Du mindestens 15 Jahre halten. Dann kannst Du, bezogen auf die historische Statistik, mit einer nahezu 100%ig sicheren Rendite rechnen. Diese liegt im Schnitt bei etwa 7 bis 9 % pro Jahr.

Wie funktionieren ETF Sparpläne?

Die meisten modernen Broker bieten Dir einen kostenlosen Sparplan an. Dabei bucht der Broker jeden Monat eine von Dir gewählte Summe von Deinem Konto ab und investiert diese wiederum automatisch in einen von Dir gewählten ETF. Du kannst bereits ab 25 € monatlich über einen Sparplan investieren. Somit können also auch Menschen mit geringerem Einkommen ideal von Aktien profitieren.

Mehr zum Thema Investieren in Aktien und ETFs findest Du auch auf unserem YouTube Kanal!

ETFs und Finanzen

Kurs 1: Passiver Investor

Sichere Deine Rente, optimiere Deine Finanzen und schütze Dich vor der Inflation! Lerne Schritt für Schritt Dein ETF Portfolio aufzubauen und Dein Geld gewinnbringend für Dich arbeiten zu lassen – mit minimalem zeitlichen und finanziellem Aufwand.